totd #30.2 – Guter Sex: Ficken.

Im ersten Teil habe ich euch erzählt was ich an Blümchensex mag. Heute geht es eher um den geilen, dreckigen Sex. Aka ficken. In meinen Gedanken stehe ich mega auf ficken. Ich stelle mir vor heftigen Gruppensex zu haben, doppelt von riesigen Schwänzen penetriert zu werden. Eine Dumpster zu sein, nur dafür gemacht um Schwänze zu befriedigen. Den ganzen Tag Orgien zu feiern und ficken, bis man nicht mehr weiß wer man ist. Und hart ficken ist wahrscheinlich einer der geilsten Dinge auf der ganzen Welt. Ohne Witz. Und dann habe ich Sex und es ist überhaupt nicht so wie ich mir in meinem Kopf gesponnen habe.

totd #30.1 – Guter Sex: Blümchensex?

Ich rede öfters mal über schlechten Sex, aber eigentlich habe ich mich nie damit beschäftigt, was es für mich überhaupt gut macht. Warum ich trotzdem gerne Sex habe, obwohl es mir als (Demi-)Ace recht egal sein kann, ob ich welchen habe oder nicht. Ich wusste irgendwann nur, dass ich keine Egoficker mag. Die letzte Woche habe ich sehr viel reflektiert, nachgedacht und mir Fragen gestellt. Fragen, die ich damals nicht hätte beantworten können. Dafür grabe ich eine kleine Geschichte aus meiner Vergangenheit aus.