totd #22 – Gründe warum ich nicht dominant bin

Liebste Sklaven und die, die denken, sie könnten in mir ihre Herrin finden. Ich muss euch enttäuschen. Das wird nichts in diesem Leben. Klar finde ich es schön, wenn man mich verwöhnt, aber meistens klappen Dinge besser, wenn ich sie selbst tue. Selten mal macht es mich glücklich andere Menschen zu beleidigen. Ich kam auch schon … totd #22 – Gründe warum ich nicht dominant bin weiterlesen

Eine Fantasie Pt. 32 – Erlösung

Ich habe recht schnell alles angerichtet. Ich positioniere mich kniend zwischen zwei Sesseln, die auf den Fußhocker ausgerichtet sind. Ich warte nun darauf, dass eine der beiden Göttinnen mich als Diener bzw. Kellner in Anspruch nimmt. Nach einiger Zeit kommen Sie mit einem aufreizenden Kleid nach unten. Sie begutachten den Raum, in dem jetzt offensichtlich die Bestrafung Lias stattfinden soll. Sie nehmen in einem Sessel Platz und beordern ein Getränk bei mir. Ich schütte es Ihnen ein und reiche es Ihnen, mit meinem Kopf nach unten geneigt, um meine unterwürfige Stellung zu betonen. Sie bedanken sich nicht, warum auch, ich bin Ihr Sklave und Diener und nicht der Kellner.

#11.2 – Yuu’s Fails

#2.0 - Yuu's früheres "Ich" Bevor ich euch mehr Geschichten darüber erzähle, wie andere Menschen in meinen Augen versagen, fange ich fairershalber direkt bei mir selbst an! Ich will ja echt nicht übertreiben, aber ich war einfach der verklemmteste Mensch im Universum. Okay, nicht im ganzen Universum, aber ich war es wirklich. So wie man jetzt sagen könnte, dass ich erfahren und selbstbewusst bin, war ich früher genau das Gegenteil. Ich war wirklich eine beschissene Entscheidung, wenn man sexuelles mit mir erleben wollte. Neben den anderen Punkten, die ich noch im Detail erläutern werde, gab es in 99% der Fälle gar keinen Sex. Ich war ein Biest. Und habe um mein Leben gerne Männer glauben lassen, dass sie eine Chance haben in meine Höhle stoßen zu dürfen.

#11.1 – Dateflops & Sexfails

Es gibt sicherlich auch Frauen, die schlecht im Bett sind. Nicht küssen oder blasen können oder einfach nur da liegen und warten bis der andere alles tut. Jedoch kann ich euch nicht viel davon erzählen, da ich hetero bin und bisher keine einzige Frau gedatet habe. Kenne nur die eine oder andere Geschichte von Männern, die ich ausgefragt hatte. Wie ihr mitbekommen habt, hatte ich letztes Jahr unzählige Dates. Manche Begegnungen waren unterhaltsam, manche skurril und prickelnd, aber in dieser Reihe erzähle ich euch von Dates, die ich als Flop empfunden habe. Ich möchte niemanden persönlich entwerten und manchmal stimmt die Chemie eben nicht. 

Eine Fantasie Pt. 31 – Masseur

Ich massiere Sie zu erst an den Beinen. Zu diesem Zweck winkel ich diese an. So kann ich besser Ihre Schenkel durchkneten. Sie sind die ganze Zeit ruhig und lassen es sich gut gehen. Hin und wieder nippen Sie an dem Getränk, dass ich bereit gestellt habe. Von Ihren Beinen bitten Sie mich relativ zügig hoch zu Ihrem Oberkörper. Ich massiere nun immer wieder Ihre Seite und knete sanft Ihre Brüste durch. Ich erkenne, dass Sie erregt sind. Ich werde darin bestätigt, als Sie mit geschlossenen Augen sagen: “Du massierst jetzt besser eine Zeit lang die Möhse deiner Herrin oder ich muss böse werden.”