#11.4 – Mehr Datefails

Wir texteten bisschen rum und er meinte, er wettet mit mir, dass er mich zum Orgasmus lecken könnte. Der Deal war, dass wenn er es schaffen würde, ich mich mit einem Blowjob revanchieren würde. Mein Verhältnis zu Cunnilingus ist mir bis heute noch unklar. Vielleicht nur weil ich zu große Erwartungen habe. Ich hörte in meiner Vergangenheit so oft von anderen Frauen wie unglaublich toll es ist und das diese durch diese Praktik die tollsten Orgasmen hatten. Bei mir war es nie so. Ich fand es sogar total abstoßend. Inzwischen hatte ich Momente, wo ich es genossen habe, vor allem in Verbindung mit Fingern. Aber mit reinem Lecken, bin ich sehr weit vom Orgasmus entfernt.

#14 – Seil, Schmerz und Herzklopfen

Seit einer Weile habe ich jede Menge Glück mit meinen Dates. Keine Sorge, es gibt noch genug Fails über die ich schreiben kann. Ich lernte auf meinem Weg "JN" kennen. Wir schrieben eine Weile miteinander, mit Pausen dazwischen. Irgendwas an ihm blieb mir schon im Unterbewusstsein hängen, so dass ich mich immer mal meldete. Eines Abends haben wir uns dann spontan getroffen und wollten zusammen spazieren gehen. Ich entschied mich für den Spielplatz bei mir in der Nähe. Er holte mich ab und wir umarmten uns zur Begrüßung. Da wir uns über die Boundcon unterhielten, hat er mir sogar ein Boundcon-Tshirt mitgebracht. Habe mich darüber gefreut (: Wir unterhielten uns nebeneinander schaukelnd, bis ich vorschlug dass wir uns in die Schaukelliege zusammen reinlegen. Es ging so viel um mich, dass ich mir schon sehr narzisstisch vorkam. Aber ja, ich rede schon gerne über mich selbst. Ich kenne viele Menschen und dementsprechend auch viele Antworten auf Fragen, die mir gestellt werden, aber er hatte es hinbekommen, dass ich bei manchen Dingen richtig überlegen musste. Stimuli im Hirn mag ich sehr. Außerdem hatte ich immer das Gefühl, dass er mich so gut durchschauen könnte. Irgendwie unheimlich, aber auch irgendwie sehr schön. Vielleicht muss ich mich nur daran gewöhnen.

faq #3 – Shibari? Kinbaku? Seil?

Da Shibari derzeit einen großen Teil meines Lebens einnimmt und ich primär an "Seilmenschen" interessiert bin und das offen auf OkCupid angebe; schreiben mir auch viele Leute, die sich nie mit dem Thema großartig auseinandergesetzt haben und dann Fragen stellen. Und ja, das faq verfasse ich, weil es echt langsam anstrengend wird immer das Selbe zu antworten. Anderseits bin ich dann doch zu nett um den Menschen einfach zu sagen, dass sie googeln sollen. Dafür nutze ich jetzt die Gelegenheit ein paar Allgemeine Fragen zu diesem Thema zu beantworten. Fesselst du? Oder wist du gefesselt? Derzeit fessel' ich sehr viel aktiv, weil ich in der Lernphase bin, aber ich mag es sehr gefesselt zu werden. Da ich aber keinen regelmäßigen aktiven Partner habe, kommt es seltener vor. Solche Dinge können sich aber sicher recht schnell ändern. (Stand 07.2018)

Shibarilog #5 – Anfängergruppe – Fushicho Shibari

Vorab möchte ich erwähnen, dass mich keiner bezahlt oder gebeten hat diesen Eintrag zu schreiben, Außerdem werde ich weniger über Lernmodule oder Patterns schreiben, sondern über meine Gefühle und Dinge, die mich bewegt haben. Wer mehr über die formellen Dinge erfahren möchte, kann sich gerne auf http://fushicho.de belesen. Als erstes möchte ich mich bei unseren Instruktoren Lecia … Shibarilog #5 – Anfängergruppe – Fushicho Shibari weiterlesen

Tagebuch #8 – Sommerpause

Ihr habt es schon selbst mitgekriegt, dass sich hier nicht so viel getan hat. Ich bin einfach so unmotiviert! Derzeit bin ich echt nicht in Laune Geschichten zu erzählen und die Hitze macht mich auch total fertig. Im Büro ist es so warm wie in der Sauna und jeder Tag ist wie ein mühsamer Gang durch die Hölle. Dementsprechend funktioniert eingebildertermaßen mein Gehirn nicht und ich bin nicht wirklich produktiv was das Schreiben angeht. Ich habe jetzt ein paar Tage Urlaub, mal schauen ob sich da was tut, aber ich glaube da nicht wirklich daran.  Nachdem ich ein paar Wochen lang unsichtbare blaue Flecken mit mir rumgeschleppt hatte, habe ich mich dazu überredet meinem Körper eine Pause zu geben. Habe 11 Tage ohne ein Date geschafft. Bis ich eines Nachts einen feuchten Traum über Seile hatte. Danach habe ich mich entschlossen alles übers Bord zu werfen und ein Fesseldate organisieren. Achja, habe vergessen zu erwähnen, dass ich mein Handgelenk auch noch verstaucht hatte. Da war glaube ich eher der Grund für die "Abstinenz". Ich habe es ganze 6 Tage ohne aktiv zu fesseln geschafft. (Immer diese Workshops, die dann einem alles versauen!)