Tagebuch #10 – Dänemark, Amsterdam, Berlin & Stuttgart

Hallöchen meine Lieben, ihr habt zwar schon ewig nichts mehr von mir gehört, aber ich habe euch keinesfalls vergessen! Zwischendurch hatte ich sogar darüber nachgedacht wieder mal was zu verfassen, aber wie ihr (nicht) sieht, ist nicht viel daraus geworden. Artemis erzählt mir auch, dass sie wieder mal Lust hätte was zu schreiben, aber achja; die Zeit … Tagebuch #10 – Dänemark, Amsterdam, Berlin & Stuttgart weiterlesen

Tagebuch #9 – M’era Luna & Gamescom

Über den Sommer hat sich bei mir nicht wirklich viel getan. In meinem letztem Tagebucheintrag habe ich mich schon über die Hitzewelle beschwert und werde das hiermit fortsetzen. Es war einfach so unglaublich heiß und ich dachte es hört nie wieder auf. Nachts gab es teilweise keinen einzigen Windzug und die Temperatur war immer noch bei 27 Grad. Das alles hat mir komplett die Energie entzogen und es fühlte sich schon fast wie eine Sommerdepression an. Das heißt Sex oder sonstiges war nicht wirklich drin. Ich war einfach froh irgendwie zu überleben. Seit zwei Wochen ist die Temperatur zum Glück ein wenig gesunken. Zumindest ist es derzeit um die 20 Grad und nicht mehr 38. Es fühlt sich alles bisschen erträglicher an.

Tagebuch #8 – Sommerpause

Ihr habt es schon selbst mitgekriegt, dass sich hier nicht so viel getan hat. Ich bin einfach so unmotiviert! Derzeit bin ich echt nicht in Laune Geschichten zu erzählen und die Hitze macht mich auch total fertig. Im Büro ist es so warm wie in der Sauna und jeder Tag ist wie ein mühsamer Gang durch die Hölle. Dementsprechend funktioniert eingebildertermaßen mein Gehirn nicht und ich bin nicht wirklich produktiv was das Schreiben angeht. Ich habe jetzt ein paar Tage Urlaub, mal schauen ob sich da was tut, aber ich glaube da nicht wirklich daran.  Nachdem ich ein paar Wochen lang unsichtbare blaue Flecken mit mir rumgeschleppt hatte, habe ich mich dazu überredet meinem Körper eine Pause zu geben. Habe 11 Tage ohne ein Date geschafft. Bis ich eines Nachts einen feuchten Traum über Seile hatte. Danach habe ich mich entschlossen alles übers Bord zu werfen und ein Fesseldate organisieren. Achja, habe vergessen zu erwähnen, dass ich mein Handgelenk auch noch verstaucht hatte. Da war glaube ich eher der Grund für die "Abstinenz". Ich habe es ganze 6 Tage ohne aktiv zu fesseln geschafft. (Immer diese Workshops, die dann einem alles versauen!)

Tagebuch #7 – Emotionales hoch

Manche hatten durch Twitter schon gelesen, dass ich letzte Woche ausgesetzt habe mit dem Schreiben. Naja, die Motivation ist diese Woche auch gar nicht gestiegen. Die letzten Wochen waren sehr vollgepackt und turbulent. Heute war der erste Tag nach wieder viel zu lange, dass ich nach der Arbeit nach Hause gefahren bin und die freie Wahl hatte was ich mit mir selbst und meiner Zeit anfange. Irgendwie ist eine Menge passiert die letzten Wochen, aber ich habe das Gefühl weniger bei mir zu sein. Nicht genug Zeit zu haben um alles zu reflektieren und zu verarbeiten. Anderseits habe ich so viele tolle Dinge erlebt. Ich schwebe.

Tagebuch #6 – Frühlingsgefühle!

Love is in the air! Zumindest habe ich das Gefühl, dass viele Menschen, die mir nah sind verliebt sind. Ich freue mich auf jeden Fall für sie (: Ihr fragt euch wie es bei mir aussieht? Liebe ist relativ, aber ja, seit meiner Begegnung mit "JJ" hat sich jede Menge an meinem emotionalem Zustand geändert. Wer die Geschichte gelesen hat, weiß, dass es eine ziemlich temporäre Begegnung war, da er ans andere Ende der Welt zieht. Ich hatte mir gewünscht ihn doch nochmal wieder zu sehen, bevor er zu weit weg sein wird. Es ist was krasses passiert! Wir fahren für ein Wochenende zusammen zur Boundcon! Hotels und Workshops sind gebucht! Es wird sicher eine tolle Zeit und ich werde jede Menge zu erzählen haben. Da könnt ihr euch schon darauf freuen (: