#13 – BoundCon XV

Ich hatte euch in meinem letzten Tagebucheintrag erzählt, dass ich mit "JJ" auf die Boundcon fahre! Bin Sonntag Abend völlig fertig zuhause angekommen und habe mir zehn Stunden Schlaf gegönnt. Das habe ich aber sowas von gebraucht. Eine Woche Urlaub nach dem turbulenten Wochenende wäre nicht schlecht gewesen, aber da diese Woche wieder eine kurze Woche ist, werde ich es überleben. Heute erzähle ich euch das bisschen, was ich von der Boundcon mitbekommen hatte. Die privaten Details der Zweisamkeit mit "JJ" erzähle ich euch in einem separatem Beitrag und versuche mich auf das Wesentliche zu fokussieren. Nämlich der Messe (: Es war meine erste Boundcon und auch wenn ich kurz hier und da was gehört habe, versuchte ich mich von nichts beeinflussen zu lassen. Ich war eh aufgeregt und zählte die Tage bis ich "JJ" wieder sehen würde. Da blieb kein Raum mehr für Zweifel, da ich wusste, wenn es dort nichts wird, wird er da sein. Wir hatten drei Workshops gebucht und wollten uns ein paar Performances anschauen. Mehr zu den einzelnen Workshops gleich.

#2.7 – Die Wolke & der Orgasmus

Es hat nicht lange gedauert, bis wir uns wieder gesehen hatten. Erinnert ihr euch noch, dass ich nur eine Matratze hatte? Er hat mich die ganze Zeit zugeredet, dass ich doch ein Bett bräuchte. Ich hatte mich geweigert, aber am Ende habe ich doch durch eBay-Kleinanzeigen gestörbert. Und gleichzeitig schickten wir uns unabgesprochen einen Link zu. Auf jeden Fall hab' ich mich dann für ein Bett entschieden, angerufen und ein Abholtermin klargemacht. Es war ein Montag und der Tag war eine Katastrophe. Ich drehe immer komplett durch, wenn alles nicht so läuft wie ich es mir vorstelle. Trotz meinen schwachen Nerven, habe ich alles organisieren können und so hatte ich ein neues Bett!