#15 – Eurix XIII

Wuhu, ich habe meine erste Eurix hinter mir! Ich war danach noch unterwegs und bin gerade immer noch dabei mich von allem zu erholen, deshalb kommt dieser Beitrag erst super spät. Eigentlich bin ich gerade auch irgendwie tot, aber habe irgendwie einigermaßen Motivation gesammelt um erstmal anfangen zu schreiben. Ich habe mir schon gedacht, dass es anstrengend sein wird, aber das ich danach so unglaublich fertig war, hätte ich nicht erwartet. Dazu komme ich später und fange chronologisch an.  Ich habe mich seit meinem Entschluss das Event zu besuchen und der Buchung etc schon mega gefreut. Dabei hatte ich noch nicht mal eine Übernachtungsmöglichkeit. Irgendwie habe ich alles recht entspannt gesehen und durch eine Freundin habe ich Leute gefunden, die noch einen Mitbewohner für die Zeit gesucht haben. Als das alles dann auch erledigt war, war meine Vorfreude einfach riesig!!! Ich hatte jetzt keinen festen Partner als Begleitung, aber da Freunde von mir auch da waren, hatte ich jetzt weniger "Panik" davor niemanden zu haben. Aber so wie ich mich kenne hätte ich einfach neue Leute gefunden mit den ich abhängen möchte. 

faq #3 – Shibari? Kinbaku? Seil?

Da Shibari derzeit einen großen Teil meines Lebens einnimmt und ich primär an "Seilmenschen" interessiert bin und das offen auf OkCupid angebe; schreiben mir auch viele Leute, die sich nie mit dem Thema großartig auseinandergesetzt haben und dann Fragen stellen. Und ja, das faq verfasse ich, weil es echt langsam anstrengend wird immer das Selbe zu antworten. Anderseits bin ich dann doch zu nett um den Menschen einfach zu sagen, dass sie googeln sollen. Dafür nutze ich jetzt die Gelegenheit ein paar Allgemeine Fragen zu diesem Thema zu beantworten. Fesselst du? Oder wist du gefesselt? Derzeit fessel' ich sehr viel aktiv, weil ich in der Lernphase bin, aber ich mag es sehr gefesselt zu werden. Da ich aber keinen regelmäßigen aktiven Partner habe, kommt es seltener vor. Solche Dinge können sich aber sicher recht schnell ändern. (Stand 07.2018)

Shibarilog #5 – Anfängergruppe – Fushicho Shibari

Vorab möchte ich erwähnen, dass mich keiner bezahlt oder gebeten hat diesen Eintrag zu schreiben, Außerdem werde ich weniger über Lernmodule oder Patterns schreiben, sondern über meine Gefühle und Dinge, die mich bewegt haben. Wer mehr über die formellen Dinge erfahren möchte, kann sich gerne auf http://fushicho.de belesen. Als erstes möchte ich mich bei unseren Instruktoren Lecia … Shibarilog #5 – Anfängergruppe – Fushicho Shibari weiterlesen

Shibarilog #4 – Übungspartner?!

Man hört es überall: "Ich würde ja gerne mehr Zeit mit Shibari verbringen und zu üben, aber ich habe leider niemanden, mit dem ich es machen kann." Meine Meinung dazu? Es ist nicht so einfach. Vielleicht einfacher als einen "Liebespartner" zu finden, aber es gibt trotzdem viele Faktoren, die zwischen den zwei Menschen stimmen müssen. Ich habe am Anfang gedacht, dass es eigentlich ziemlich egal ist mit wem man übt. Derjenige soll sich für mich hinstellen und mit sich machen lassen. Wenn man sich dabei nett unterhalten kann, dann passt es schon. Wie ich mich geirrt habe. Gleich erzähle ich euch wie ich bei meinen ersten zwei Bunnies gefailt habe. Man kann natürlich viele verschiedene Übungspartner haben und es ist nicht verkehrt unterschiedliche Körper kennen zu lernen, aber es bringt einen auf Dauer viel weiter, wenn man jemanden hat, den man regelmäßig sieht. Wahrscheinlich wäre es am einfachsten es mit dem Liebespartner zu tun, aber Liebe kann man sich nicht immer aussuchen. Zumindest ist es alles bisschen komplizierter, als eine Freundschaft aufzubauen. Vielleicht schüttelt der eine oder andere den Kopf, aber es ist für mich zumindest einfacher. Und ohne eine gewisse Freundschaft, könnte ich mir keine Beziehung vorstellen.

Shibarilog #3 – Erste Seile & Versuche

Ich war ziemlich planlos und hatte immer noch keine Ahnung was ich eigentlich tue. Mein Plan war es irgendwann Privatunterricht zu nehmen, aber ich wollte mir trotzdem schon bisschen was beibringen, damit ich nicht den Anfänger-Anfänger-Kurs belegen muss und noch mehr Geld ausgebe. Geld, dass ich nicht besitze. Ich bin eine arme Sau und kann nicht wirklich mit den Scheinen um mich werfen. Nicht mal für Seile hatte ich Geld... Jedoch bin ich einfach kein Mensch, der zuhause vor dem Laptop sitzt und sich die Videos so lange anschaut bis ich mir das alles gemerkt habe. Das ist so mühsam und langweilig. Ich bevorzuge learning by doing. Am liebsten habe ich es, wenn jemand mir Dinge beibringt.