#15 – Eurix XIII

Wuhu, ich habe meine erste Eurix hinter mir! Ich war danach noch unterwegs und bin gerade immer noch dabei mich von allem zu erholen, deshalb kommt dieser Beitrag erst super spät. Eigentlich bin ich gerade auch irgendwie tot, aber habe irgendwie einigermaßen Motivation gesammelt um erstmal anfangen zu schreiben. Ich habe mir schon gedacht, dass es anstrengend sein wird, aber das ich danach so unglaublich fertig war, hätte ich nicht erwartet. Dazu komme ich später und fange chronologisch an.  Ich habe mich seit meinem Entschluss das Event zu besuchen und der Buchung etc schon mega gefreut. Dabei hatte ich noch nicht mal eine Übernachtungsmöglichkeit. Irgendwie habe ich alles recht entspannt gesehen und durch eine Freundin habe ich Leute gefunden, die noch einen Mitbewohner für die Zeit gesucht haben. Als das alles dann auch erledigt war, war meine Vorfreude einfach riesig!!! Ich hatte jetzt keinen festen Partner als Begleitung, aber da Freunde von mir auch da waren, hatte ich jetzt weniger "Panik" davor niemanden zu haben. Aber so wie ich mich kenne hätte ich einfach neue Leute gefunden mit den ich abhängen möchte. 

Tagebuch #10 – Dänemark, Amsterdam, Berlin & Stuttgart

Hallöchen meine Lieben, ihr habt zwar schon ewig nichts mehr von mir gehört, aber ich habe euch keinesfalls vergessen! Zwischendurch hatte ich sogar darüber nachgedacht wieder mal was zu verfassen, aber wie ihr (nicht) sieht, ist nicht viel daraus geworden. Artemis erzählt mir auch, dass sie wieder mal Lust hätte was zu schreiben, aber achja; die Zeit … Tagebuch #10 – Dänemark, Amsterdam, Berlin & Stuttgart weiterlesen

totd #28 – Porno- & Sexsucht

Dieses Thema wurde schon von mir in den Beiträgen totd #2 – Mein kleines Sexproblem und #3.1 – Mr. Pornsucht ein wenig thematisiert. Als ich mich vor der Arbeit auf Youtube durchklickte, wurde mir dieses Video als Vorschlag angezeigt. Nachdem ich es gesehen hatte, hatte ich das Bedürfnis entwickelt darüber zu schreiben. Vielleicht hatte ich eine gewisse Sensibilität dafür entwickelt, aber ich erahne bei manchen Menschen mit den ich schreibe, dass sie auf irgendeine oder andere Art an dieser "Sucht" leiden. Sogar einer meiner Partner sagte mir, dass er sexsüchtig ist. Wenn er ein paar Tage keinen Sex hatte, dann fängt er jede Menge Pornos zu konsumieren. Was ich sagen möchte ist, dass ich niemanden dafür verurteile. Und wie bei jeder Sucht gibt es da auch verschiedene Abstufungen und Arten damit umzugehen.

Tagebuch #9 – M’era Luna & Gamescom

Über den Sommer hat sich bei mir nicht wirklich viel getan. In meinem letztem Tagebucheintrag habe ich mich schon über die Hitzewelle beschwert und werde das hiermit fortsetzen. Es war einfach so unglaublich heiß und ich dachte es hört nie wieder auf. Nachts gab es teilweise keinen einzigen Windzug und die Temperatur war immer noch bei 27 Grad. Das alles hat mir komplett die Energie entzogen und es fühlte sich schon fast wie eine Sommerdepression an. Das heißt Sex oder sonstiges war nicht wirklich drin. Ich war einfach froh irgendwie zu überleben. Seit zwei Wochen ist die Temperatur zum Glück ein wenig gesunken. Zumindest ist es derzeit um die 20 Grad und nicht mehr 38. Es fühlt sich alles bisschen erträglicher an.

totd #27 – Erfahrungen sammeln

“Good judgment comes from experience, and experience comes from bad judgment.” ― Rita Mae Brown, Alma Mater Wie wir alle wissen, im Leben kann vieles einfach sein, ist es meistens aber nicht. Deshalb möchte ich dieses Thema bisschen näher erläutern. Anscheinend empfinden mich viele Menschen als erfahren, was das Thema BDSM und Sexualität angeht. Man sagte mir damals öfters, dass man mich keinesfalls als Anfänger einstufen würde. Naturtalent? Ich denke nicht. Meine Leser schreiben mir Nachrichten und bitten mich um Rat. Meine Freundinnen sagen, dass sie sich gerne mit mir über Sex unterhalten, weil ich so vieles weiß. Ohne mich jetzt runtermachen zu wollen, finde ich persönlich, dass es noch viel zu viele Dinge gibt, die ich (noch) nicht weiß.