Tagebuch #2 – Valentinstag

IMG_20180213_0235446 copy

Valen – Ties – Day! <3

Wuuhuu, heute ist Valentinstag! Nein, eigentlich ist es für mich ein Tag wie jeder andere. Ich bin weder enthusiastisch, noch will ich irgendwie Hass verbreiten. Als ich damals noch in Nürnberg gewohnt hatte, habe ich gerne mit meiner besten Freundin Pralinen gemacht und sie verschenkt. Inzwischen bin ich da viel zu faul dafür. Es hat aber immer sehr viel Freude bereitet (:

Der Beitrag wird ziemlich kurz sein, möchte euch nur ein wenig updaten und die Gedanken schweifen lassen. Zudem möchte ich euch erzählen wie das Foto oben entstanden ist.

Selbstlob stinkt, aber ich muss sagen, ich bin ziemlich zufrieden mit dem Foto! Diese Woche habe ich wieder Frühschicht und wie ihr wisst, ist mein Schlafrhythmus sowas von im Eimer. Ich bin immer zwischen 7-9h frühs (!) schlafen gegangen und war dadurch auch total fertig. Kennt ihr das, wenn alles andere interessanter ist als schlafen zu gehen? Ich weiß immer, dass ich es am nächsten Tag bereue, aber das hilft nicht wirklich. Was ich eigentlich sagen wollte, dass ich jetzt in der Phase bin, wo ich mich jede Nacht „früh“ ins Bett zwinge und dann panisch rumliege, weil ich weiß, dass ich nur noch viel zu wenige Stunden Schlaf vor mir habe. Die Nickerchen am Nachmittag helfen mir da leider auch nicht.

Gestern war auch wieder so eine Nacht. Gegen 1h hatte ich mich hingelegt und lag total verstört herum, bis ich um 2h wieder aufgestanden bin. Eigentlich habe ich überhaupt keine Probleme einzuschlafen, nur wenn ich gezwungen bin dies zu tun. Ich surfte auf FetLife rum und jemand in meiner Freundesliste postete ein Bild mit dem Titel „Selftie Thuesday – Valen Ties Day“. Das Thema sprach mich an, also hab‘ ich mir gedacht, dass ich etwas fotografiere. Wenn es darum geht Ideen zu haben, denke ich nicht viel darüber nach; die kommen von selbst. (So wie ich eigentlich bei vielen Dingen nicht nachdenke.)

Wow, es ist unglaublich schwer eine „Muse“ zu beschreiben. Ich hatte einfach ein Bild vor dem inneren Auge und dann habe ich es umgesetzt. Zumindest wusste ich, dass Seil dabei sein soll. Mit diesen Schuhen wollte ich auch schon immer mal ein Bild machen und da es einen Valentinstagelement haben sollte, suchte ich was in Richtung rot. Ich liebe Schleifen, also entschied ich mich für mein Lieblingssatinband. Außerdem ist schwarz-rot einer meiner Lieblingsfarbkombinationen. Naja, auf jeden Fall kam das dann alles zusammen. Hab‘ ein paar meiner schlechten Photoshopskills angewendet und ja, das ist das Ergebnis. Ich hätte mir vielleicht mehr Mühe geben sollen mit dem bearbeiten, aber es war dann schon spät und ich wollte mich noch für 3 Stunden hinlegen.

Wie werdet ihr Valentinstag verbringen?!

Meiner wird wahrscheinlich super awesome! Wenn ich Glück habe kommen meine bestellten Seile an und ich kann anfangen an meiner Seilpeitsche rumzubasteln. Ich werde die Tage Bilder und die Anleitung posten. Vielleicht will das der eine oder andere auch machen. Außerdem hatte ich überlegt, selber Peitschen herzustellen. Ich liebe verschiedene Zöpfe und ich dachte, es wäre sicher toll sich ein paar interessante Flogger zu machen. Und möchte ich mir meine erste Gerte besorgen! Ich werde jemanden mitnehmen, damit ich das direkt testen kann und wer weiß; vielleicht entsteht eine coole Story dabei (;

Liebe wäre toll, aber lieber allein sein als mit irgendwem. Ich werde aber gar nicht allein sein. Ein Kumpel kommt rum zum quatschen und ein paar Bier trinken. Vielleicht lässt er sich auf die scharfen Nudeln ein und ich kann mich an seinem Leid erfreuen. (Falls du es liest, dass wird voll Spaß machen! Versprochen! Ich habe heute nicht komplett geweint und bin fast gestorben! Ich schwöre!)

Hmm, sonst habe ich endlich den Bewerbungsstress überstanden und habe ab März einen neuen Job, mit recht normalen Arbeitszeiten. Das war mir auf jeden Fall wichtig. Endlich wieder Wochenenden regulär frei! Hatte das eine halbe Ewigkeit nicht mehr. Auch wenn ich Gastronomie schon vermisse. Man kann nicht alles haben. Außerdem hatte ich mir noch Gedanken über die Fortsetzung von „Rigger sucht Muse“ gemacht, aber sehr weit kam ich jetzt nicht. Wie ich mich kenne wird sich alles dann schon fügen, wenn ich anfange zu schreiben. Ihr wisst ja, ich fühle lieber als ich denke. Tagsüber schreiben ist aber auch doof. Meh. Ich werde mich demnächst aber einen Tag in ein Kaffee setzen und es mir und meinem Kopf gemütlich machen.

Der Beitrag ist sogar länger geworden als ich erwartet hätte, ich denke, dass ich das Wichtigste zusammengefasst habe. Ich wünsche euch einen tollen Valentinstag! Wobei ist es so doof finde es zu finde das so zu schreiben, schließlich sollen auch andere Tage schön für euch sein. Ihr wisst aber was ich meine. Ich verabschiede mich! Yuu muss ins Bett.. Bis dann :*

„The only wish in my heart is to find something real.“

signature

5 Gedanken zu “Tagebuch #2 – Valentinstag

  1. Pingback: Shibarilog #3 - Erste Seile & Versuche | SEX.CHRONIK.

  2. Pingback: Do.It.Yourself. - "Seilflogger" - Nymphomaniac | SEX.CHRONIK.

  3. Heja yuuself,
    damit Du nicht an Einsamkeit leidest 🙂 obwohl, Du solltest ja Besuch haben, mal kurz ein Post von mir.

    Ich finde dein Foto echt gelungen. Die rote Farbe der Schleife kommt sehr gut zur Geltung!

    Ja, Rot die Farbe dieses Tages. Valentinstag für alle. Du möchtest wissen was man so macht an so einem Tag? Tja, es ist nun mal der Tag der Verliebten. Wenn man, so wie Du, weniger verliebt ist, dann steht man morgens auf, geht schaffen, kommt wieder nach Hause und hockt sich vor die Glotze und schaut Champions League. Dabei gibt es kühles Bier und dann geht’s wieder in die Kiste.

    Schon ätzend so ein Tag ohne (was auch immer Du jetzt denkst oder vorstellst 🙂 )

    Viel Spaß Dir heute Abend mit hoffentlich neuen Seilen und dem Kumpel.

    • Heyhey 🙂
      Habe mich trotzdem über dein Kommentar gefreut. Schon vorhin gelesen gehabt, aber doch vertieft gewesen meine Seilpeitschen zu basteln. Meine Seile sind pünktlich angekommen und ich habe es tatsächlich durchgezogen obwohl ich eigentlich todesmüde bin…
      Ich hoffe dein Abend war allein trotzdem schön 🙂
      So jetzt muss ich ins Bett, in 5 Stunden klingelt der Wecker. In den nächsten Tagen poste ich ein paar Bilder und das Tutorial dazu 🙂

      • Leider kann ich nicht direkt über Eure Homepage antworten. Da kommt immer was von Jugendschutz usw. und dann geht es nicht weiter. Egal, zum Thema „Seilflogger“.

        Irgendwie werde ich an den Film „Das Leiden Christi“ erinnert, wenn ich dein Endprodukt sehe. Am Ende der Geißelung war der Rücken total blutig und von Strähnen überzogen.

        Ach nee, da bleibe ich lieber ein Normalo 🙂

        Zum Ergebnis: ich denke, ich hätte den Stab kürzer gewählt. So um die 30 cm. Aber es sieht total brauchbar aus, um Schmerzen zu erzeugen. Hut ab, meine Liebe und viel Spaß bei der ersten Benutzung 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.