#totd 21 – Safer Sex

Safer Sex. Dieses Thema möchte ich nicht nur ansprechen, weil es verantwortungsvoll ist auf einem Erotikblog darüber zu schreiben, sondern weil es mir persönlich auch wichtig ist. Mir ist schon oft passiert, dass manche da komplett auf „man lebt nur einmal“ machen. Wisst ihr, wenn ich mich mit jemandem treffe, packe ich bei der frühsten Gelegenheit aus, dass ich sexuell aktiv bin. Trotz dessen gibt es welche, die echt versuchen deren Lümmel ohne ein Kondom in meine Möse zu stecken. Da frage ich mich, ob diese Leute einfach komplett ausblenden, dass ich vor den schon andere Schwänze in mir hatte?

Ich weiß, dass es einen großen Teil der Menschen gibt, die am liebsten hätten, dass man vor den noch nie mit jemanden anderes verkehrt hätte, aber wie realistisch ist es denn schon? Außer man ist 15? Ich bin mir inzwischen gar nicht mehr sicher, wie früh die Jugendlichen im Durchschnitt schon Geschlechtsverkehr haben, also ist das einfach nur eine zufällige Zahl. Man kann zwar dem Partner vertrauen, aber ist die eigene Gesundheit nicht die höchste Priorität? Ja, wenn man gesund ist, nimmt man es als selbstverständlich an, aber ich sage euch, das ist es keinesfalls. Wenn ihr nicht auf euch achtet, wird sie euch früher oder später verlassen. Hier gilt klar: „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.“ Wer nichts zu befürchten hat, wird auch keinen Test verneinen.

In der Vergangenheit habe ich ein paar Verhütungsmittel ausprobiert. Vom „rausziehen“ bis zu der Dreimonatsspritze. Die erste Variante habe ich ziemlich schnell übers Bord geworfen, da ich zu sehr keine Kinder möchte und es einfach überhaupt nicht sicher ist. Naja, ich war auch mal dumm und wollte meinen ersten Freund nicht „enttäuschen“. Die Pille zu nehmen war echt nervig und obwohl ich alles richtig gemacht hatte, war ich mit 16 schwanger. Die Abtreibung war an sich nicht sehr schlimm für mich, eher die Tatsache, dass ich es vor meiner Mutter verheimlicht hatte. Zum Glück hat die Adoptivmutter meiner Cousine mir ein „Alibi“ verschafft und mich unterstützt.

Seitdem hatte ich mein Vertrauen an die Pille verloren und ein paar Jahre später versuchte ich es mit der Dreimonatsspritze. Es war so gesehen vergleichsweise sehr entspannt. Einmal in drei Monaten beim Frauenarzt auftauchen, sich eine Spritze geben lassen und sich um nichts weiteres zu kümmern. Außerdem hat man nicht die monatliche Qual der Periode. Nachdem meine Beziehung in die Brüche gegangen ist, habe ich sie abgesetzt. Und hatte sicherlich über ein Jahr keine Periode. Meine Freundinnen haben sich richtig Sorgen um mich gemacht, aber ich sah es eher entspannt. Ich fand es sogar cool mir kein Kopf darum machen zu müssen, ob ich irgendwo mitten auf der Arbeit auslaufe oder blutend aufwache und mein Bett versaut ist.

Inzwischen habe ich gar keine Lust mehr auf Hormone in meinem Körper. Es ist mir leider schon zwei Mal passiert, dass ein Kondom gerissen ist, aber letztendlich ist es trotzdem das Verhütungsmittel meiner Wahl. Klar ist ficken ohne Kondom geiler, aber Geschlechtskrankheiten und Kinder sind viel weniger geil. Und nein, es gibt nicht nur HIV, womit man sich anstecken kann. Ich bin kein Mediziner, auch wenn ich mich da bisschen durchgelesen hatte, also erwähne ich nur vollständigkeitshalber, dass man auch beim Oralverkehr nicht safe ist. Es ist zwar weniger wahrscheinlich, aber eben nicht ausgeschlossen. Blasen mit Kondom finde ich widerlich, daher nehme ich das Risiko in Kauf.

Ich vertraue Männern, die mich auf Verhütung ansprechen und/oder ein Kondom für sie erstmal eine Selbstverständlichkeit ist. Es kommt vor, dass ich Kondome dabei habe, aber es ist schon fast der Regelfall geworden, dass Mann sich nicht in meiner Höhle vergnügen darf, wenn er sich nicht vorbereiten tut. Dann gibt es Arschlöcher, die „Stealthing“ betreiben. Für die, die es noch nie gehört haben… Die Person zieht irgendwann das Kondom absichtlich ab und tut so als wär’s noch dran. Tut es nicht. Es ist eklig und armselig. Ich weiß nicht wie andere Frauen da unten fühlen, aber ich merke SOFORT ob eins oder keins dran ist. Mir ist es einmal passiert, dass es einer versucht hat. Als ich was gesagt hatte, meinte er, dass er es vergessen hätte. Wir hatten da zwischendurch eine Pause gemacht. Ja, ist klar, dass kann er seiner Mutter erzählen…

Liebe Männer, die Standartausreden interessieren mich Null. Plötzlich haben so viele eine Latexalergie oder der Schwanz ist zu groß um ihn in ein Kondom reinzustecken. Wisst ihr was? Es gibt Kondome ohne Latex und es gibt sie auch in vielen verschiedene XXL-Größen. Ihr spürt nichts? Wenn euch nur so ein dünner Schutz schon so viel Gespür nimmt, dann solltet ihr vielleicht lieber komplett auf Sex verzichten. Das ganze Mimimi geht mir sowas am Hintern vorbei. Wer mit mir vögeln möchte, zieht sich gefälligst das kleine Stück Gummi über sein liebstes Teil. Zwar hatte ich dadurch ein paar Dates, wo das Vorspiel sehr nett war, uns dann als es zur Sache kommen sollte eingefallen ist, dass keiner ein Kondom dabei hat, aber so ist es eben.

Ein paar mal nicht ficken ist okay. Ein paar Wochen Pilze eher weniger okay. Also passt lieber auf euch auf. Außerdem sollte sich jeder über Verhütung Gedanken machen, egal ob Männlein oder Weiblein.

Mehr Weisheiten kann ich euch heute nicht mehr erzählen. Viel zu müüüüde. Wünsche euch noch ein schönes Restwochenende und bis bald! (:

signature

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.